juris - Das Rechtsportal - Produktdetails

Seitenpfad

juris WirtschaftsInformationen

- Bundesanzeiger-Beilage und Creditreform

Bundesanzeiger und Creditreform
Produktbild

In den juris WirtschaftsInformationen können Datenbestände von Creditreform und dem Bundesanzeiger Verlag mit relevanten Firmenauskünften recherchiert werden. Durch die wechselseitige Verlinkung von Zentralhandelsregistereinträgen, Jahresabschlüssen oder gerichtlichen Bekanntmachungen des Bundesanzeiger mit den Firmenprofilen von Creditreform ist eine effiziente und umfassende Erschließung der Wirtschaftsdaten gewährleistet.

Greifen Sie auf die Original-Bundesanzeiger-Dokumente mit mehr als 13 Millionen Handelsregistereinträgen, über 3 Millionen Jahresabschlüssen und 1 Millionen Gerichtlichen Bekanntmachungen zu. Recherchieren Sie außerdem alle notwendigen Informationen über Finanzen, Struktur und Umfeld eines Unternehmens in über 1,3 Millionen Firmenprofilen und 1 Million Jahresabschlüssen von Creditreform.

Die einzigartige Verknüpfung beider Datenbestände liefert Ihnen jede benötigte Information auf einen Blick. Wichtige Handelsregisterinformationen wie Änderungen im Firmennamen sind ebenso wie Insolvenzen sofort erkennbar.

Zusätzlich können Sie außerdem mit den Bonitätsinformationen von Creditreform zu Firmen und Privatpersonen weitergehende Auskünfte zu Zahlungsfähigkeit und Negativmerkmalen wie Vermögensauskunft, Insolvenzen und Haftanordnungen einholen.

I. Bundesanzeiger Beilage:

  • Zentralhandelsregistereinträge
    Angaben zu rechnungsfähiger Anschrift, Geschäftstätigkeit und Eigenkapital sowie Informationen zu Anteilseignern und Managern. Jeder Handelsregistereintrag ist mit dem dazugehörigen Firmenprofil von Creditreform verlinkt.
  • Jahresabschlüsse
    Alle in der entsprechenden Beilage des Bundesanzeigers veröffentlichten Jahresabschlüsse inklusive der Lageberichte, Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen von den laut Bilanzrichtlinien-Gesetz zur Veröffentlichung verpflichteten Unternehmen.
  • Gerichtliche und sonstige Bekanntmachungen
    Zugriff haben Sie auch auf die nach dem Bilanzrichtlinien-Gesetz im Bundesanzeiger zu veröffentlichenden Bekanntmachungen. Dazu gehören Einladungen zu Hauptversammlungen, Zwischenberichte, Dividendenausschüttungen, Aufsichtsrats- und Beiratsbestellungen. Enthalten sind auch die Hinterlegungs-Bekanntmachungen aus der Beilage des Bundesanzeigers.

II. Bonitätsauskünfte Firmen (Creditreform)

Im Rahmen der Bonitätsauskünfte stehen Ihnen pro Unternehmen fünf Auskunftsarten mit klaren, differenzierten Profilen zur Verfügung:

Die Vollstreckungsinfo beinhaltet Angaben zu Gesellschaftern, Geschäftsführung und Vertretungsbefugnissen sowie Bankangaben.

Die Kompaktauskunft ergänzt diese Informationen um die wirtschaftliche Lage (z. B. durch Bonitätsindex, Zahlungsweise, Krediturteil, Höchstkredit), Finanzen (z. B. durch Grundkapital, Jahresumsatz) und Sonstiges (z. B. Auftragslage, Unternehmensentwicklung, Mitarbeiter, Bankverbindungen) eines Unternehmens in Deutschland und 25 weiteren Ländern. Der von Creditreform aus allen Daten umfangreich ermittelte Bonitätsindex ermöglicht die schnelle Beurteilung der wirtschaftlichen Gesamtsituation eines Unternehmens.

Sie würden gerne mehr über die Beteiligungsverhältnisse oder die Klassifikation der Wirtschaftszweige erfahren? Diese und weitere Informationen wie z. B. bilanzbezogene Angaben sowie differenzierte Angaben zum Bonitätsindex gemäß der Bewertungsklassen der Finanzdienstleister beinhaltet die Wirtschaftsauskunft.

Weitere bilanzbezogene Informationen erhalten Sie in Form der Bilanz-Kompaktanalyse und der Bilanz-Kompaktanalyse plus.

Alternativ zur eigenen Recherche haben Sie die Möglichkeit, Bonitätsauskünfte zu Unternehmen weltweit online zu beauftragen.

III. Bonitätsauskünfte Privatpersonen (Creditreform)

Die Bonitätsauskünfte zu Privatpersonen liefern Ihnen sämtliche relevanten Informationen über den potenziellen Kreditnehmer oder Schuldner und dessen Kreditverpflichtungen anderen Unternehmen gegenüber.

Außerdem erhalten Sie Hinweise auf vorliegende Informationen zu Beteiligungen oder zu leitenden Funktionen der angefragten Person an Unternehmen.

Sofern bekannt, werden die Informationen mit Gerichtsdaten (Einträge in den öffentlichen Schuldnerverzeichnissen der Amtsgerichte und bekannte Insolvenzverfahren) und Inkassodaten (laufende, titulierte oder abgeschlossene Inkassoverfahren von Creditreform) angereichert.

Voraussetzung zur Nutzung der Bonitätsauskünfte ist die Abgabe einer Datenschutzerklärung (PDF 65 KB).

*Bitte beachten Sie:
Alle Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangabenverordnung. Die Preise verstehen sich - soweit nicht anders angegeben - zuzüglich Mehrwertsteuer. Wenn Sie Fragen haben oder sich als Letztverbraucher für unsere Produkte interessieren, wenden Sie sich bitte an vertrieb@juris.de.

Preis

pro Nutzer

5,- €* / Grundpreis pro Monat

Bestell-PDF öffnen

Voraussetzung zur Nutzung der Bonitätsauskünfte ist die Abgabe einer Datenschutzerklärung (PDF 65 KB).