Gericht/Institution:BReg
Erscheinungsdatum:03.02.2016
Quelle:juris Logo

Gesetzentwurf zum Mietwohnungsbau

 

Die Bundesregierung will bezahlbaren Wohnraum schaffen und fördert deshalb den Neubau von Mietwohnungen in Gebieten mit einer angespannten Wohnungslage.

Mit dem vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurf reagiere der Bund auf die gestiegene Nachfrage. Vor dem Hintergrund einer wachsenden Bevölkerung mangele es vor allem in den Groß- und Universitätsstädten an preiswerten Wohnungen. Der Bund will daher den Bau neuer Wohnungen im unteren und mittleren Mietpreissegment in ausgewiesen Gebieten fördern.

In den Jahren 2016, 2017 und 2018 soll es eine befristete Sonderabschreibung geben: Bis zu 35% der förderfähigen Anschaffungs- oder Herstellerkosten könnten Investoren steuerlich geltend machen. Die Abschreibung gelte nur für Gebiete mit angespannten Wohnungsmärkten. Ein klares Indiz dafür sei das Mietenniveau. Daran knüpfe der Gesetzentwurf für die Definition des Fördergebietes an.

Quelle: Pressemitteilung der Bundesregierung v. 03.02.2016


Das ganze Miet- und WEG-Recht.
Auf einen Klick.

Das juris PartnerModul Miet- und WEG-Recht

juris PartnerModul Miet- und WEG-Recht

partnered by De Gruyter | Deutscher Anwaltverlag | DMB Verlag | Erich Schmidt Verlag | Verlag Dr. Otto Schmidt

Jetzt hier gratis testen!