Online-Aktualisierung des Erman BGB: Neues Bankrecht noch vor der 16. Auflage (Symbolbild)

Erman BGB mit Update zur PSD2:
Der Online-Vorteil für Ihre Beratung

In der juris Datenbank wurde kürzlich – noch vor Erscheinen der 16. Auflage – eine Aktualisierung des Erman BGB vorgenommen, die im Umfang 145 Seiten des gedruckten Werks entspricht. Gegenstand des Updates ist die Kommentierung zu den in den §§ 675c ff. BGB geregelten Zahlungsdiensten.

Der aktualisierte Erman BGB ist bereits – ganz ohne Nachsortieren – in unserer Recherche nutzbar.
Der BGB-Kommentar ist in mehreren juris Produkten enthalten, zum Beispiel im juris PartnerModul Zivil- und Zivilprozessrecht.

Erman: Der lesbare BGB-Kommentar

Der Erman BGB ist jedem Juristen wohlbekannt – ein eindrucksvolles Werk, das umfangreich, aktuell und lesbar das Bürgerliche Gesetzbuch und seine wichtigsten Nebengesetze – AGG, ErbbauRG, LPartG, ProdHaftG, VBVG, VersAusglG, WEG, Teile des EGBGB – kommentiert. Das im Jahr 1952 von Walter Erman begründete Werk liegt aktuell in der 15. Auflage vor. Laden Sie hier eine Leseprobe zur aktualisierten Kommentierung des § 675v BGB.

Statt Nachsortieren: Aktualisierung der Datenbank

Der in mehreren juris Produkten erhältliche Titel wurde einer umfangreichen Aktualisierung unterzogen: Im Bereich des Bankrechts wurde die Kommentierung aufgrund der gesetzgeberischen Umsetzung der zweiten Zahlungsdiensterichtlinie durch Rechtsanwalt Prof. Dr. Friedrich Graf von Westphalen neu bearbeitet. Die Kommentierung wird in der juris Datenbank ersetzt, ohne neue Auflagennummer, aber mit einem Hinweis jeweils über der kommentierten Norm.

Neben der umfassenden Neubearbeitung im Bereich des Bankrechts werden der Erman BGB und auch andere Werke des Verlags Dr. Otto Schmidt stetig aktualisiert: Dabei werden zum Erhalt der Zitierfähigkeit Zusatzrandzahlen neben den eingefügten Absätzen angebracht. Gesetzesänderungen und wichtige Entwicklungen in der Rechtsprechung finden so Eingang in die digitalen Werke, ohne dass Zitierungen ihre Gültigkeit verlieren.

Zweite Zahlungsdiensterichtlinie: Mehr Verbraucherschutz

Die seit dem 13.01.2018 gültige EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) – (EU) 2015/2366 – führte zu Änderungen insbesondere im BGB. Durch die Richtlinien sollen Verbraucher bei Online-Zahlungen besser geschützt werden. Beabsichtigt war außerdem, die Entwicklung sicherer grenzüberschreitender Online- und Mobil-Zahlungsdienste zu fördern. Neu vorgesehen ist zum Beispiel, dass sich die Nutzer eines Zahlungsdienstes eines Zahlungsauslösedienstes oder eines Kontoinformationsdienstes bedienen können. Deren Zugriff auf das beim kontoführenden Zahlungsdienstleisters liegende Konto darf gemäß § 675f Abs. 3 BGB n.F. nicht von einem mit ihm zu schließenden Vertrag abhängig gemacht werden. So können Kunden einen Dienstleister benutzen, der Informationen von Konten bei verschiedenen Banken zusammenführt.

Traditionelle Qualität, moderne Aufbereitung

Eine vergleichbare Aktualisierung ist bei gedruckten Büchern außerhalb von Neuauflagen nur bei Loseblattsammlungen möglich. Aber wer möchte im Jahr 2019 noch Nachsortieren? Die Vorteile der Online-Datenbank gehen aber über die häufigere Aktualisierung der Kommentierungen und die Aktualität der weiteren Inhalte hinaus: Zitate können unmittelbar aus den Werken kopiert werden, inklusive einem Vorschlag für die Quellenangabe der Zitierung. Für einen bestimmten Fall recherchierte Dokumente können in einer virtuellen Akte abgespeichert werden. In der Kommentierung selbst genannte Normen und Fundstellen sind verlinkt, so dass einer tiefen Recherche nichts im Wege steht.

Während die über juris benutzbaren Kommentare ein Höchstmaß an Aktualität und Flexibilität garantieren, so bleiben sie doch inhaltlich geschlossene Werke. Auch die Qualitäten des Erman BGB bleiben erhalten und öffnen sich doch der modernen juristischen Arbeitsweise.


juris unterstützt Sie im Zivilrecht sowie in allen weiteren Rechts- und Themengebieten.

Finden Sie aus unserer Auswahl das für Sie passende Modul oder Produkt:

Abbildung: juris PartnerModul Zivil- und Zivilprozessrecht premium
juris PartnerModul Zivil- und Zivilprozessrecht premium

Recherchieren Sie u.a. im 14-bändigen „Wieczorek/Schütze“ - inkl. relevanten Nebengesetzen und int. Zivilprozessrecht.

Weitere Produktinformationen
Abbildung: juris PartnerModul Bank- und Kapitalmarktrecht premium
juris PartnerModul Bank- und Kapitalmarktrecht premium

Erschließt alle Bereiche des Bankgeschäfts und beantwortet alle Fragen zum Unternehmens- und Kapitalmarktrecht.

Weitere Produktinformationen
Abbildung: juris PartnerModul Familienrecht premium
juris PartnerModul Familienrecht premium

Inklusive Verfahrensrecht in Familiensachen, Betreuungs- und Vormundschaftsrecht sowie Kindschafts-, Unterhalts-, Ehe- und Scheidungsrecht.

Weitere Produktinformationen

Nicht das Passende für Sie dabei?
Wir beraten Sie gerne persönlich und unverbindlich: 0800 – 587 47 33

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X