Deutscher Verkehrsgerichtstag

Deutscher Verkehrsgerichtstag

Der 58. Deutsche Verkehrsgerichtstag findet vom 29. bis 31.01.2020 wieder in Goslar statt. Dies gab der Vorstand nach seiner Sitzung am 28.08.2019 bekannt. Goslar wird auch in den nächsten Jahren Tagungsort bleiben. Eine forsa-Umfrage unter den Teilnehmern des diesjährigen Verkehrsgerichtstages hatte ergeben, dass 84 % für den Verbleib stimmten. Damit wird eine mehr als 50-jährige Tradition fortgesetzt.

Zu den Ergebnissen der forsa-Umfrage:

Der Deutsche Verkehrsgerichtstag in Goslar aus Sicht seiner Teilnehmer

Auf dem diesjährigen Verkehrsgerichtstag, der vom 23. bis 25. Januar 2019 zum 57. Mal in Goslar stattfand, trat der neue Präsident, Prof. Dr. Ansgar Staudinger von der Uni Bielefeld, sein Amt an.
Aktuelle Themen rund um die Regelungen und Gesetze zur Verkehrssicherheit wurden in zum Teil ausgebuchten Arbeitskreisen behandelt.

Empfehlungen des Verkehrsgerichtstages:

Arbeitskreis I: Punktereform auf dem Prüfstand
Arbeitskreis II: Automatisiertes Fahren (Strafrechtliche Fragen)
Arbeitskreis III: Ansprüche nach einem Verkehrsunfall mit einem geleasten/finanzierten Fahrzeug
Arbeitskreis IV: Abfindung von Personenschäden und vergleichsweise Regelung
Arbeitskreis V: Alkolock
Arbeitskreis VI: LKW- und Busunfälle
Arbeitskreis VII: Dieselfahrverbote nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts
Arbeitskreis VIII: Brandschutz auf Seeschiffen – weltweit eine Herausforderung

Diese Themen sind gerade TOPAKTUELL bei juris zu finden:

  • Erläuterungen der neuen Vorschriften zum „Automatisierten Fahren“ (§§ 1a-c StVG)
  • Neuregelung zum § 315d StGB („Verbotene Kraftfahrzeugrennen“)
  • Erfahrungen mit der Reform des „Punktesystems“ im Rahmen des § 4 StVG Fahreignungs-Bewertungssystems
  • Abrechnung auf Neuwagenbasis und Schadensersatz bei Beschädigung geleaster Fahrzeuge nach § 249 BGB
  • Internetbasierte Zulassung nach § 15a ff. FZV
  • Anforderungen an die Fahreignung zum Beispiel nach Alkohol- und Drogenfahrten (§ 11 FeV)
  • Neukommentierung des § 23 StVO („Handy am Steuer“)

juris unterstützt Sie bei Ihrer Mandatsbearbeitung im Straßenverkehrsrecht sowie in allen weiteren Rechts- und Themengebieten.
Finden Sie aus unserer Auswahl das für Sie passende Modul oder Produkt:


Abbildung: juris PartnerModul Straßenverkehrsrecht
juris PartnerModul Straßenverkehrsrecht

Beantwortet jede Frage im verkehrsrechtlichen Mandat, mit Berührungspunkten zum Zivil-, Verwaltungs- und Strafrecht bis hin zum Versicherungsrecht.

Weitere Produktinformationen
Abbildung: juris PraxisKommentar Straßenverkehrsrecht StVG | StVO | Zivilrecht | Ordnungswidrigkeiten- und Strafrecht | StVZO | FeV | FZV
juris PraxisKommentar Straßenverkehrsrecht StVG | StVO | Zivilrecht | Ordnungswidrigkeiten- und Strafrecht | StVZO | FeV | FZV
Weitere Produktinformationen
Abbildung: juris PraxisReport Verkehrsrecht
juris PraxisReport Verkehrsrecht

Seien Sie stets umfassend informiert über aktuelle verkehrsrechtliche Entwicklungen.

Weitere Produktinformationen
Abbildung: juris PraxisReport Bundesverwaltungsgericht
juris PraxisReport Bundesverwaltungsgericht

Mit diesem juris PraxisReport erhalten Sie 14-täglich Anmerkungen zu den wichtigsten Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts.

Weitere Produktinformationen
Abbildung: juris PraxisReport Umwelt- und Planungsrecht
juris PraxisReport Umwelt- und Planungsrecht

Dieser juris PraxisReport informiert Sie umfassend über die aktuelle Entwicklung im Umwelt- und Planungsrecht.

Weitere Produktinformationen
Abbildung: juris Formulare Straßenverkehrsrecht
juris Formulare Straßenverkehrsrecht

Kommentierte Schriftsatz- und Vertragsmuster, Checklisten und Textbausteine für die juristische Mandatsbearbeitung

Weitere Produktinformationen

Nicht das Passende für Sie dabei?
Wir beraten Sie gerne persönlich und unverbindlich: 0800 – 587 47 33

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X