STAUDINGER Online powered by juris

Verlag Dr. Otto Schmidt – De Gruyter

Innovation und Tradition perfekt vereint: Seit 1898 informiert der Staudinger BGB Kommentar wissenschaftlich zuverlässig und praxisnah über alle Änderungen und Entwicklungen im Zivilrecht.

Neben der umfassenden Kommentierung des BGB finden Sie im Gesamtwerk Kommentierungen zu wichtigen Nebengesetzen und ausführliche Erläuterungen zum europäischen und internationalen Privatrecht. Zusätzlich zu Entscheidungsergebnissen werden Gründe und Gegengründe sowie Lösungsvorschläge zu Streitfragen oder noch ungeklärten Rechtsfragen angeboten.

Die Nutzer profitieren von der umfassenden und intelligenten Verknüpfung der Inhalte des Klassikers mit zitierter Rechtsprechung, Normen und Literatur in der juris Datenbank. Durch monatliche Online-Aktualisierungen arbeiten Sie immer auf dem neuesten Stand des Rechts. Exklusiv: juris verlinkt den Staudinger verlagsübergreifend mit renommierten Standardwerken wie dem Erman BGB Kommentar, dem juris PraxisKommentar BGB, den Zeitschriften FamRZ, MDR und SGb sowie vielen weiteren Titeln.

NEU und aktuell: IntWirtschR

In der Neubearbeitung der Gesamtdarstellung des Kollisionsrechts des Lauterkeitsrechts, Kartellrechts und Immaterialgüterrechts wurde die sich festigende Rechtsprechung zur Rom II-VO umfassend eingearbeitet.

Die Entwicklung der EuGH-Rechtsprechung zur extraterritorialen Anwendung des Unionskartellrechts und die kollisionsrechtlichen Fragen der Unionsmarkenverordnung wurden ebenso berücksichtigt wie die sich angesichts der Globalisierung für das Kollisionsrecht stellenden Fragen einer Deterritorialisierung der Wirtschaft.

NEU und aktuell: §§ 255-304: Leistungsstörungsrecht 1 – Unmöglichkeit der Leistung | Schuldner- und Gläubigerverzug, Verschulden, Haftung für Nutzungsausfallschäden, Aufwendungsersatz | praxisorientierte eigenständige Lösungen zum Zahlungsverzug u.v.m.

Im Zentrum steht die kritische Verarbeitung von Rechtsprechung und Literatur zum Leistungsstörungsrecht. Der Zahlungsverzug erweist sich trotz der im Jahr 2001 modernisierten Regelung zum Schuldnerverzug (§§ 286 ff. BGB) nach wie vor als Problem im Geschäftsverkehr.

Durch das Gesetz zur Bekämpfung des Zahlungsverzugs im Geschäftsverkehr wurden die neuen Bestimmungen § 270a BGB und § 271a BGB erlassen und die §§ 286 und 288 neu gefasst. In der aktuellen Neubearbeitung werden diese erstmalig kommentiert. Fragen des Leistungsortes und der Leistungszeit (Fälligkeit) werden gründlich erörtert.

Das Gesamtwerk umfasst in seiner vollständigen Online-Grundausstattung über 70.000 Seiten in 114 Bänden.

  • Buch 1 Allgemeiner Teil
  • Buch 2 Recht der Schuldverhältnisse
  • Buch 3 Sachenrecht
  • Buch 4 Familienrecht
  • Buch 5 Erbrecht
  • EGBGB Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch
  • EGBGB/IPR Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch/IPR

Alle seit 2015 überarbeiteten Bände stehen als Archiv zur Verfügung. Das Expertenteam aus 139 hochqualifizierten Kommentatorinnen und Kommentatoren garantiert eine für Wissenschaft und Praxis gleichermaßen leistungsfähige wie höchst informative Kommentierung.

Neben der Gesamtausgabe ist auch der Bezug folgender Teilpakete möglich:


Begründer
Dr. Julius von Staudinger Königlicher Geheimer Rat und Senatspräsident am OLG München

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X