Thomas Lakies Das Arbeitsverhältnis in der Insolvenz

Erich Schmidt Verlag

Das Arbeitsrecht der Insolvenz sicher im Griff

Zwar meldeten im Mai 2014 die deutschen Amtsgerichte laut Statistischem Bundesamt 14,6 % weniger Unternehmens-Insolvenzen als im Mai des Vorjahres. Dennoch bewegt sich diese Zahl auf hohem Niveau und führt dazu, dass über das Schicksal zahlreicher Arbeitsverhältnisse zu entscheiden ist.

Welche Auswirkungen hat die Unternehmensinsolvenz auf das einzelne Arbeitsverhältnis? Gerät der Arbeitgeber in Insolvenz, gilt einerseits das „normale“ Arbeitsrecht, andererseits sind wichtige Besonderheiten zu beachten.

Thomas Lakies informiert Sie anschaulich und konsequent an der Praxis orientiert über das Arbeitsverhältnis in der Insolvenz. Die komplexe Rechtsprechung wird dabei umfassend ausgewertet. Die Schwerpunkte seines in zweiter Auflage vorliegenden, neu bearbeiteten und wesentlich erweiterten Buches:

  • Ablauf des Insolvenzverfahrens
  • Bedeutung des vorläufigen sowie des endgültigen Insolvenzverwalters
  • Durchsetzung der Vergütungsansprüche in der Insolvenz
  • Unterscheidung Insolvenz- und Masseforderungen
  • Anspruch auf Insolvenzgeld
  • Betriebsverfassungsrechtliche Besonderheiten in der Insolvenz, insbesondere Interessenausgleich und Sozialplan
  • Kündigung von Arbeitsverhältnissen in der Insolvenz und Kündigungsschutz
  • Betriebsveräußerung in der Insolvenz

Als Praktiker profitieren Sie zudem von zahlreichen Praxistipps, Beispielen und Formulierungshilfen!

Das Werk ist eine ausgezeichnete Unterstützung für die betriebliche Praxis, Insolvenzverwalter und die beratenden Berufe. Auch für die gerichtliche Praxis bietet es eine wertvolle Arbeitshilfe für das Insolvenzarbeitsrecht.


Herausgeber

Thomas Lakies