Das Erschließungsbeitragsrecht in Theorie und Praxis mit Straßenausbaubeitragsrecht

Anton Matloch, Gerhard Wiens
Von unserem Partnerverlag rehm

Alles, was man wissen muss zum Thema Erschließung von Grundstücken für eine bauliche Nutzung mit den dazugehörigen Erschließungsbeiträgen. Ebenso alles zu den für die Erneuerung und Verbesserung der Anlagen bedeutsamen Straßenausbaubeiträgen.

Das Erschließungs- und Straßenausbaubeitragsrecht ist nahezu ausschließlich Rechtsprechungsrecht. Sie finden hier die neueste Rechtsprechung stets aktuell kommentiert, leicht zu finden anhand einer Rechtsprechungs-Schnellübersicht mit griffigen Schlagworten.

Neueste Änderungen:

Auch wenn das Erschließungsbeitragsrecht seit mehr als 50 Jahren (30. Juni 1961) gilt, bleibt es in diesem Rechtsgebiet auch weiterhin unruhig. Immer wieder ändert sich auch als gefestigt geltende Rechtsprechung. Im Erschließungsvertragsrecht gibt es seit 2013 neue Regelungen. Der Erschließungsvertrag (ehemals § 124 BauGB) ist seither in den Städtebaulichen Vertrag (§ 11 BauGB) integriert. Die damit erweiterten Vertragsgestaltungsmöglichkeiten eröffnen den Gemeinden einen größeren Spielraum.

Das Straßenausbaubeitragsrecht ist nun in Bayern abgeschafft, mit weitreichenden Konsequenzen für die Gemeinden. In anderen Ländern gilt das Straßenausbaubeitragsrecht aber weiterhin.

Herausgeber:
Anton Matloch
,
Gerhard Wiens

juris – Das Rechtsportal: Ihre Vorteile

  • Premium-Literatur der jurisAllianz
  • juris Rechtsprechung, Gesetze und Vorschriften
  • Ständige Aktualisierung, höchste Qualität und Verlässlichkeit
  • Intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche
  • Intelligente Recherche-Technologie


Produktberatung
PRODUKTBERATUNG
PRODUKTBERATUNG
Sie benötigen Unterstützung, um die passende Lösung zu finden?

Unsere erfahrenen und kompetenten Berater helfen Ihnen gerne weiter. Sie erreichen unsere Spezialisten unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 587 47 33 oder per E-Mail: kontakt@juris.de

Alle Produkte im Überblick