Dr. Lars Hettich, Dr. Daniel Soudry LL.M. Das neue Vergaberecht

Reguvis Fachmedien

Sie erhalten einen kompakten Überblick über die künftigen Änderungen und gegenwärtigen Auswirkungen der EU-Vergaberichtlinien auf das Vergaberecht. Die Aufbereitung basiert auf ausgewählten, für die Praxis besonders relevanten Themengebieten (z.B. Inhouse-Geschäfte, Vertragsänderungen, Losvergabe, Eignung).

Am 17.4.2014 sind die neuen EU-Richtlinien über die klassische Vergabe (2014/24/EU), die Vergabe von Aufträgen im Sektorenbereich (2014/25/EU) sowie über die Konzessionsvergabe (2014/23/EU) in Kraft getreten.

Ziele dieser seit 2009 umfassendsten Novellierung des Vergaberechts sind u.a. eine Vereinfachung und Flexibilisierung der Vergabeverfahren, eine Erweiterung der elektronischen Vergabe sowie die Verbesserung des Zugangs für kleine und mittlere Unternehmen zu den Vergabeverfahren. Außerdem werden zahlreiche, bisher nur durch Richterrecht entwickelte Grundsätze erstmalig kodifiziert.

Der deutsche Gesetzgeber hat nun bis zum 18.04.2016 Zeit, die Richtlinien in das nationale Recht umzusetzen. Aber bereits jetzt wirkt sich die Novelle auf die Rechtsprechung aus.

  • Werden die Ziele der neuen Richtlinien erreicht?
  • Welche Neuerungen kommen auf Vergabestellen und Bieter zu?

Dieser Leitfaden zeigt dem Rechtsanwender in einfacher Sprache die wichtigsten Änderungen des künftigen Vergaberechts anhand ausgewählter, für die Praxis besonders relevanter Themenfelder auf. Im Mittelpunkt stehen hierbei die Chancen und künftigen Risiken das neue Vergaberechts. Außerdem analysieren die Autoren, welche Schwierigkeiten dem nationalen Gesetzgeber bei der Umsetzung der Richtlinien begegnen und zeigen Lösungswege auf.


Herausgeber

Dr. Lars Hettich Rechtsanwalt
Dr. Daniel Soudry LL.M.

Enthalten in folgenden juris Produkten:

juris PartnerModul Vergaberecht

Bündelt die zur Vergaberechtsreform aktualisierte Fachliteratur der jurisAllianz Partner, verlinkt mit der juris Datenbank.

Weitere Produktinformationen