Prof. Dr. Friedrich Graf von Westphalen, Univ.-Prof. Dr. Brigitta Zöchling-Jud Die Bankgarantie im internationalen Handelsverkehr

dfv Mediengruppe

Im internationalen Handels- und Wirtschaftsverkehr gibt es heute keinen größeren Vertrag, in dem nicht eine auf erstes Anfordern zahlbar gestellte Bankgarantie als Sicherungsmittel vereinbart wird. Dieses Standardwerk ist der unentbehrliche Ratgeber für alle, die sich mit dieser Materie befassen möchten.

Die Neuauflage ist dadurch geprägt, dass nicht nur die Rechtslage in Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien und den Niederlanden dargestellt wird. Vielmehr wird die spezifische Erörterung der Rechtsprobleme der Bankgarantie auch auf Italien, Frankreich und Spanien erstreckt. Selbstverständlich finden auch die seit 2010 geltenden „Einheitlichen Richtlinien für auf erstes Anfordern zahlbare Garantien“ den ihnen gebührenden Platz.

Sowohl die deutsche als auch die fremden Rechtsordnungen werden in allen Einzelheiten, die von praktischer Relevanz sind, dargestellt. Vertragsmuster werden an diversen Stelle angeboten, um so die Attraktivität – und vor allem: die praktische Brauchbarkeit – dieses Werkes zu erhöhen.


Herausgeber

Prof. Dr. Friedrich Graf von Westphalen Rechtsanwalt
Univ.-Prof. Dr. Brigitta Zöchling-Jud Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht an der Universität Wien

Dieser Titel ist enthalten in folgenden juris Produkten:

juris PartnerModul Bank- und Kapitalmarktrecht

Verknüpft Standardkommentare und führende Handbücher zum Bank- und Wertpapiergeschäft mit aktuellen Entscheidungen und Gesetzen.

Weitere Produktinformationen
juris PartnerModul Bank- und Kapitalmarktrecht premium

Erschließt alle Bereiche des Bankgeschäfts und beantwortet alle Fragen zum Unternehmens- und Kapitalmarktrecht.

Weitere Produktinformationen

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X