Norbert Schneider Praktische Anwendung und Abrechnungsbeispiele Fälle und Lösungen zum RVG

Deutscher Anwaltverlag

Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ist hochkomplex: Je nach Verfahrenssituation und Rechtsgebiet ergeben sich unzählige Herausforderungen. MIt Hilfe dieses Praxishandbuchs sollte Ihnen das RVG künftig keine Kopfschmerzen mehr bereiten.

Obwohl das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz für Sie als Anwalt eine wichtige, ja beinah existenzielle Rolle spielt, wird dieser Aspekt beim Jurastudium nahezu völlig ausgeklammert. Erst bei der Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen kommen junge Referendare mit dem RVG in Berührung, und dort auch nur am Rande. Dabei ist es für jeden Anwalt elementar wichtig, seine Arbeit angemessen abrechnen zu können!

Man nennt Rechtsanwalt Norbert Schneider nicht ohne Grund den „Gebührenpapst". Er ist vielleicht der versierteste Praktiker im Bereich des Gebührenrechts und hat zahlreiche Werke zum RVG veröffentlicht. Er ist unter anderem Herausgeber der „AGS – Zeitschrift für das gesamte Gebührenrecht" und des praxisrelevanten AnwaltKommentars zum RVG. Er ist außerdem Mitglied des Ausschusses "RVG und Gerichtskosten" des Deutschen Anwaltvereins (DAV) e.V., der sich mit allen Fragen und Abrechnungsproblemen im anwaltlichen Vergütungsrecht gegenüber Mandanten, Gegnern und Rechtsschutzversicherungen befasst.

Was „Fälle und Lösungen zum RVG" so leicht zugänglich macht, ist die praxisorientierte Aufbereitung der einzelnen Fälle:

  • Zunächst erläutert der Autor die einzelnen Gebührentatbestände in ihren Grundzügen.
  • Dann folgt die Darstellung des Sachverhalts mit der Schilderung des Lösungsweges des jeweiligen Falls.
  • Zuletzt folgt die konkrete Beispielrechnung – übersichtlich und natürlich mit allen Zwischenschritten und Ausweisung der Nummern des Vergütungsverzeichnisses des RVG

Auf mehr als 1.600 Seiten liefert Ihnen „Fälle und Lösungen zum RVG" über 2.320 Beispielrechnungen zu allen Verfahrenssituationen und Rechtsgebieten. In allen Rechtsgebieten wurde die umfangreiche, nach dem 2. KostRMoG ergangene Rechtsprechung eingearbeitet; insbesondere im Verwaltungsrecht, im Sozialrecht, in Fragen der PKH und im Familienrecht. Im Zivilrecht gibt es ebenfalls zahlreiche neue Rechtsprechung des BGH.


Herausgeber

Norbert Schneider Rechtsanwalt