Dietmar Altus, Rudolf Ley, Dipl.-Verwaltungswirt Michael Wankmüller Handbuch für die umweltfreundliche Beschaffung

rehm

Die Vergabestellen leisten einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz, wenn sie bei der Beschaffung auf umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen setzen.

Die Palette ist breit: sie reicht von stromsparenden Bürogeräten und ressourcenschonenden Büromaterialien über das Gebäudemanagement und die Energiebeschaffung bis hin zum Fuhrpark. In vielen Fällen sind umweltfreundliche Produkte nicht mehr oder nur noch unwesentlich teurer als herkömmliche Angebote. Betrachtet man den gesamten Lebenszyklus, lässt sich unter dem Strich oftmals einiges einsparen, sei es durch einen reduzierten Energie- und Wasserverbrauch oder eine längere Lebensdauer.

Umweltaspekte sind mittlerweile im Vergaberecht explizit verankert. Die Vergabeverordnung 2011 fordert die Auftraggeber sogar direkt auf, Umweltbelange bei der Beschaffung zu beachten. In der Praxis bestehen allerdings noch viele Unsicherheiten wenn es darum geht, Umweltbelange in ein konkretes Vergabeverfahren zu integrieren.

Dieser Praxisleitfaden

  • enthält die aktuellen Rechtsgrundlagen für eine umweltfreundliche Beschaffung
  • erklärt Schritt für Schritt, wie Sie im Beschaffungsprozess Umweltkriterien sinnvoll berücksichtigen können und
  • zeigt anhand von Musterbewertungen und -berechnungen, wie die praktische Umsetzung erfolgen kann.

Herausgeber

Dietmar Altus Oberamtsrat
Rudolf Ley Bundesumweltministerium
Bundesakademie für öffentliche Verwaltung
Dipl.-Verwaltungswirt Michael Wankmüller Oberamtsrat a.D.