STAUDINGER Online powered by juris, §§ 1408-1563 Eheliches Güterrecht 2 - Vertragliches Güterrecht

Dr. Julius von Staudinger,
Von unserem Partnerverlag Verlag Dr. Otto Schmidt – De Gruyter

Die Neubearbeitung der §§ 1408-1453 BGB geht auf aktuelle Probleme des Vertragsgüterrechts ein.

Zu nennen sind dabei die Grenzen güterrechtlicher Vereinbarungen, die Kombination verschiedener Güterstände, Art und Umfang der Rückabwicklung, die gemeinschaftliche Verwaltung des Gesamtguts sowie der neue Güterstand der deutsch-französische Wahlgütergemeinschaft als dritter Wahlgüterstand.

Die Auslegung des deutsch-französischen Abkommens wird im Hinblick darauf, dass die Vorschriften in einem einheitlichen Gesetz in zwei Sprachen verfasst sind, neue Probleme der Rechtsanwendung schaffen. Die Kommentierung des § 1519 BGB geht praxisorientiert darauf ein.

Begründer:
Dr. Julius von Staudinger (Königlicher Geheimer Rat und Senatspräsident am OLG München)

juris – Das Rechtsportal: Ihre Vorteile

  • Premium-Literatur der jurisAllianz
  • juris Rechtsprechung, Gesetze und Vorschriften
  • Ständige Aktualisierung, höchste Qualität und Verlässlichkeit
  • Intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche
  • Intelligente Recherche-Technologie


Produktberatung
PRODUKTBERATUNG
PRODUKTBERATUNG
Sie benötigen Unterstützung, um die passende Lösung zu finden?

Unsere erfahrenen und kompetenten Berater helfen Ihnen gerne weiter.
Sie erreichen unsere Spezialisten Mo – Do von 09 – 18 Uhr und freitags von 09 – 17 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 587 47 33 oder per E-Mail: kontakt@juris.de

Alle Produkte im Überblick