Malte Müller-Wrede VgV / UVgO Kommentar einschließlich VergStatVO

Reguvis Fachmedien

Die Bundesregierung hat die VgV im Zuge der Vergaberechtsreform 2016 grundlegend überarbeitet: Die Regelungen der VOF und des zweiten Abschnitts der VOL/A sind in der VgV zusammengeführt und um zahlreiche Neuregelungen ergänzt worden.

Für die Vergabepraxis hat die VgV daher erheblich an Bedeutung gewonnen. Mit der UVgO und der VergStatVO müssen Vergabestellen zudem komplett neue Regelwerke beachten.

Hervorzuheben sind die folgenden Neuerungen:

  • Neugestaltung der Verfahrensarten (Toolbox-Prinzip, Innovationspartnerschaft)
  • Neuordnung der Verfahrenskommunikation (E-Vergabe)
  • Neustrukturierung der Eignungsprüfung (Eignungskriterien, Eignungsleihe, Einheitliche Europäische Eigenerklärung)
  • Neuregelungen zur Berücksichtigung von sozialen und ökologischen Aspekten
  • Neue Anforderungen an die Festlegung von Zuschlagskriterien

Der Kommentar zur VgV/UVgO führt die hohe Qualität des Standardwerks zur VOL/A des Herausgebers Malte Müller-Wrede fort. Er erläutert die einzelnen Regelungen der VgV, UVgO und VergStatVO prägnant, praxisgerecht und fundiert. Die zahlreichen Neuerungen der Vergaberechtsreform 2016 und die aktuelle Rechtsprechung sind umfassend berücksichtigt. Sie erhalten hiermit ein wertvolles Hilfsmittel für die tägliche Vergabepraxis.


Herausgeber

Malte Müller-Wrede Rechtsanwalt und Gründungspartner der Sozietät Müller-Wrede & Partner

Enthalten in folgenden juris Produkten:

juris PartnerModul Vergaberecht

Bündelt die zur Vergaberechtsreform aktualisierte Fachliteratur der jurisAllianz Partner, verlinkt mit der juris Datenbank.

Weitere Produktinformationen