Login

Aktuelles

Aktualität hat Vorrang: juris auf dem 25. EDV-Gerichtstag

Saarbrücken, 20.September 2016 – Das Rechtsportal juris präsentiert rund um den 25. EDV-Gerichtstag, der vom 21. bis 23. September in Saarbrücken stattfindet, eine Reihe von neuen Produkt-Lösungen, die Juristen für den steigenden Aktualitätsdruck bei Ihrer Tätigkeit wappnen. Dazu gehören die Gesetzessammlung „juris Lex“, der neue „juris PraxisKommentar Straßenverkehrsrecht“ sowie verschiedene Neuausgaben rund um die Vergaberechtsreform 2016.

Auch in diesem Jahr lädt juris die Teilnehmer des EDV-Gerichtstages zum Kongress-Auftakt am Abend des 21. September zu einem „Get Together“ in die Räume der juris GmbH ein. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr und ist für die Besucher traditionell eine willkommene Gelegenheit für den persönlichen und fachlichen Austausch in aufgelockerter Atmosphäre.

Im Rahmen der Unternehmensausstellung, die den 25. EDV-Gerichtstag flankiert, ist juris mit einem Messeteam vor Ort und stellt interessierten Besuchern die neuen Entwicklungen und Recherchefunktionen vor. Neue juris Datenbank-Funktionen werden zudem auf einer LIVE-DEMO zur Datenbank-Recherche am Donnerstag 22.09.2016 von 14:30 – 15:00 Uhr in Gebäude B 4.1 der Universität des Saarlandes präsentiert.

Schwerpunkte

Bereits im ersten Jahr nach der Markteinführung der neuen Gesetzessammlung „juris Lex“ hat das Rechtsportal das Angebotsspektrum auf Gesetzesausgaben zu 15 Rechtsgebieten und für das Studium der klassischen Rechtswissenschaft erweitert. „juris Lex“ vereint in jedem Band Gesetzestexte aus Bund und Ländern zu einer einzigartigen Sammlung, die immer aktuell gedruckt oder als E-Book erhältlich ist. Das E-Book kann mit dem Kindle-eBook-Reader, aber auch über die Kindle-App mit jedem gängigen mobilen Endgerät gelesen und per QR-Code auf tagesaktuellen Stand gebracht werden.

„"juris Lex" ist die kompakte und flexible Antwort auf die üblichen kiloschweren Loseblattwerke. Eine innovative Gesetzessammlung, die ihren Weg in den Juristen-Alltag finden wird. Und wir sind sehr optimistisch, dass juris Lex schon bald auch die offiziellen Zulassungen als Arbeitsmittel für Prüfungen erhalten wird“, erklärt Daniela van Oostrom, Mitglied der Geschäftsleitung bei juris.

Eine weitere Produkt-Neuentwicklung ist der „juris PraxisKommentar zum Straßenverkehrsrecht“, der als Online-Kommentar und als E-Book erhältlich ist. Hier kommt erstmalig ein erweitertes Aktualisierungskonzept zum Einsatz, bei dem neben den tagesaktuellen Aktualisierungshinweisen und turnusmäßigen kompletten Neuauflagen, auch einzelne Bereiche des Kommentars einer Überarbeitung unterzogen werden. Im Gegensatz zum starren Aktualisierungsrhythmus anderer Kommentare bietet juris hier größtmögliche Aktualität. Vor allem bei umfangreichen Gesetzesreformen oder vermehrter Rechtsprechung bietet dieses Vorgehen den Nutzern wesentlich höhere Rechtssicherheit. Das neue dreistufige Konzept erlaubt deutlich mehr Flexibilität bei der Bearbeitung von besonders dynamischen Rechtsgebieten, sodass das Potenzial einer digitalen Kommentierung noch besser ausgeschöpft werden kann und die Anwender noch schneller auf den aktuellsten Stand gebracht werden. Damit bleiben die juris PraxisKommentare ihrer Linie als innovativste Lösung für den individuellen Kundenbedarf treu.

Neuheiten zum Vergaberecht 2016

Ein weiterer Programm-Schwerpunkt von juris sind die Auswirkungen der Vergaberechtsreform vom Frühjahr 2016, mit der drei EU-Vergaberichtlinien in deutsches Recht umgesetzt wurden. Das hat die Strukturen des deutschen Vergaberechts und die Regelungen zur Vergabe öffentlicher Aufträge umfangreich verändert. Als Reaktion auf die Reform liefert juris gleich zwei Produkt-Neuheiten für Juristen in Justiz, Anwaltschaft und Behörden:

Der neue „juris PraxisReport Vergaberecht“ erscheint ab Oktober 2016 monatlich als gedruckte Zeitschrift und als E-Paper (im PDF-Format). Enthalten sind Anmerkungen zu den wichtigsten aktuellen Entscheidungen und gesetzlichen Neuerungen des Vergaberechts. Er umfasst alle Bereiche des Fachgebietes, insbesondere alle Themen des materiellen Vergaberechts, das korrespondierende Verfahrensrecht und die Auswirkungen der Vergaberechtsreform 2016.

Der „juris PraxisKommentar Vergaberecht“ ist jetzt in neuer 5. Auflage verfügbar. juris legt damit als erster Fachinformationsanbieter einen Kommentar für diesen Rechtsbereich vor, der die umfassende Vergaberechtsreform dieses Jahres bereits berücksichtigt.

25 Jahre Deutscher EDV-Gerichtstag: Forum für Experten aus IT und Recht

Wo lauern neue Gefahren aus dem Internet, und welche neuen Ermittlungsmethoden erfordert der Kampf gegen Computerkriminalität? Was bringt die europaweit einheitliche Datenschutz-Regelung? Wie stellt sich die Justiz im digitalen Wandel zukunftsfähig auf? Zum 25. EDV-Gerichtstag werden mehr als 600 Juristen und IT-Experten erwartet, um sich über Fragen wie diese auszutauschen und aktuelle Entwicklungen zu diskutieren. Der bundesweit größte Kongress im IT-Recht findet vom 21. bis 23. September an der Universität des Saarlandes statt und trägt in diesem Jahr das Motto „Genug geredet – setzen wir’s um. Eine Justiz ohne ‚E‘ ist möglich, aber sinnlos.“

Über die juris GmbH

Die juris GmbH ist ein führender Anbieter von digitalen Rechtsinformationen auf dem deutschen Markt. Mit mehr als einer Million Dokumenten verfügt juris über die umfangreichste und bis ins Jahr 1947 zurückreichende Sammlung relevanter Entscheidungen zu allen Rechtsgebieten. Langjährige Erfahrung, etablierte Prozesse und die enge Zusammenarbeit mit Gerichten und Behörden gewährleisten die hohe Qualität und die Aktualität des Informationsangebotes von juris. Durch exklusive Partnerschaften mit renommierten Verlagen und die Entwicklung neuer Produkte vervollständigt juris sein Angebot kontinuierlich. juris wird von allen deutschen Gerichten genutzt, ebenso von Universitäten, Kanzleien, Verwaltungen des Bundes und der Länder, Verbänden, der Wirtschaft sowie von Juristen aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Saarbrücken und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter.