Materialien zum Bürgerlichen Gesetzbuch
für das Königreich Sachsen


Herausgegeben von
Christian Hattenhauer (Universität Heidelberg)
Frank L. Schäfer (Universität Freiburg)
Gefördert durch die
Suchergebnisse insgesamt: 5.232
Einführung
Publicationsverordnung
Einführungsverordnung
Bürgerliches Gesetzbuch für das Königreich Sachsen
Materialien in Form vollständiger Quellen
  Suchergebnisse: 5.232 Treffer
in html speichern drucken pdf Dokument zurück Dokument 13 von 999 weiter zur Gesamtansicht
 
Dokument
Datum:01.01.1865
Quelle:Eigene Dokumente
Normen:§ 227 SächsBGB, § 228 SächsBGB, § 229 SächsBGB, § 231 SächsBGB
Fundstelle:Hattenhauer/Schäfer, Sächsisches BGB, §§ 227-229, 231

Bürgerliches Gesetzbuch für das Königreich Sachsen


§ 227.

An herrenlosen beweglichen Sachen wird das Eigenthum durch Besitzergreifung erworben.

§ 228.

Herrenlos sind bewegliche Sachen, welche noch in Niemandes Eigenthum gewesen sind, oder deren Eigenthum der bisherige Eigenthümer ohne Uebertragung auf einen Anderen aufgegeben hat.

§ 229.

Wilde Thiere sind herrenlos, wenn sie sich in ihrer natürlichen Freiheit befinden. Wilde Thiere in Thiergärten, Fische in Teichen sind nicht herrenlos.

§ 231.

Herrenlose Sachen, bei welchen ein ausschließliches Recht der Zueignung in Bezirken oder auf einzelnen Grundstücken besteht, kann nur der Berechtigte durch Besitzergreifung eigenthümlich erwerben.





 

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.juris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=CUST000002766&psml=sammlung.psml&max=true&bs=22

zurück Dokument 13 von 999 weiter