juris Nachrichten

  • Die wichtigsten Entscheidungen
  • Gesetzesentwicklungen und -vorhaben
  • Tagesaktuelle Auswahl der juris Redaktion

Die juris Nachrichten App jetzt gratis herunterladen

Login
Gericht:BGH 1. Strafsenat
Entscheidungsdatum:12.05.2020
Aktenzeichen:1 StR 33/20
ECLI:ECLI:DE:BGH:2020:120520U1STR33.20.0
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Norm:§ 349 Abs 2 StPO
Zitiervorschlag:BGH, Urteil vom 12. Mai 2020 – 1 StR 33/20 –, juris Zitiervorschlag

Verwerfung der Revision nach Hauptverhandlung als offensichtlich unbegründet

Orientierungssatz

Die Revision wird nach Hauptverhandlung als offensichtlich unbegründet gem. § 439 Abs. 2 StPO verworfen.(Rn.1)


Tenor

1. Die Revision der Staatsanwaltschaft gegen das Urteil des Landgerichts München I vom 6. September 2019 wird verworfen.

2. Die Kosten des Rechtsmittels und die dem Angeklagten hierdurch entstandenen notwendigen Auslagen werden der Staatskasse auferlegt.

Von Rechts wegen

Gründe

1

Die Revision der Staatsanwaltschaft ist offensichtlich unbegründet im Sinne des § 349 Abs. 2 StPO.

Raum     

        

Jäger     

        

Hohoff

        

Leplow     

        

Pernice     

        


Vollständiges Dokument anzeigen


Zur Nachrichten-Übersichtsseite