X

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Wenn Sie dieses Banner anklicken oder schließen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Gericht/Institution:SG Stuttgart
Erscheinungsdatum:16.08.2017
Entscheidungsdatum:17.01.2017
Aktenzeichen:S 16 KR 3261/13
Quelle:juris Logo

Produkte des Dr. Rath Zellvitalstoff-Programms keine Kassenleistung

 

Das SG Stuttgart hat entschieden, dass Vitamin- und Mineralienpräparate aus dem Dr. Rath Zellular-Programm nicht zu den verordnungsfähigen Arzneimitteln gehören und keine Kassenleistung sind.

Die Versicherte beantragte bei der Krankenkasse die Versorgung mit Präparaten, die sie von der Firma Dr. Rath Health Programs B.V. aus den Niederlanden bezog. Die Krankenkasse lehnte eine Kostenübernahme ab.

Das SG Stuttgart hat die Klage abgewiesen.

Nach Auffassung des Sozialgerichts zählen die Produkte des Dr. Rath Zellvitalstoff-Programms nicht zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Ihnen fehle die arzneimittelrechtliche Zulassung, die Voraussetzung für eine ärztliche Verordnung als Arzneimittel im Kassensystem sei. Auch als Nahrungsergänzungsmittel könnten die Präparate regelmäßig nicht zu Lasten der Krankenkassen verordnet werden.

Quelle: Pressemitteilung des SG Stuttgart v. 16.08.2017


Das ganze Betreuungsrecht.
Auf einen Klick.

Die Leuchtturmtitel des juris PartnerModul Betreuungsrecht

juris PartnerModul Betreuungsrecht

partnered by Bundesanzeiger Verlag | De Gruyter | Erich Schmidt Verlag | Gieseking | Verlag Dr. Otto Schmidt

Jetzt hier gratis testen!