Gericht/Institution:DAV
Erscheinungsdatum:13.08.2019
Quelle:juris Logo

DAV-Stellungnahme 29/19 zur KapMuG-Evaluation des BMJV

 

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) hat zur Evaluation des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) zum Thema: "Hat sich das Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (KapMuG) in der Praxis bewährt?" Stellung genommen.

Zum Hintergrund der Evaluation: Das Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (KapMuG) ist derzeit bis zum 31.10.2020 befristet. Bis dahin ist darüber zu befinden, ob eine dauerhafte Implementierung des Gesetzes erfolgen soll. Das BMJV hat die interessierten Verbände daher um ihre Erfahrungen, Meinung und um etwaige Änderungsvorschläge gebeten.

Der DAV spricht sich deutlich für eine dauerhafte Implementierung des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes (KapMuG) aus, befürwortet allerdings einige ergänzende Regelungen mit dem Ziel, die Effizienz des Musterverfahrens durch Straffung und Beschleunigung zu verbessern.

Weitere Informationen
PDF-Dokument Stellungnahme des DAV Nr. 29/2019 v. 12.08.2019 (PDF, 58 KB)

juris-Redaktion
Quelle: Pressemitteilung des DAV v. 12.08.2019


Das ganze Zivil- und Zivilprozessrecht.
Auf einen Klick.

Das juris PartnerModul Zivil- und Zivilprozessrecht

juris PartnerModul Zivil- und Zivilprozessrecht

Recherchieren Sie im 14-bändigen "Wieczorek/Schütze" - inklusive relevanten Nebengesetzen und internationalem Zivilprozessrecht.

Jetzt hier gratis testen!

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X