Gericht/Institution:BSG
Erscheinungsdatum:15.12.2017
Quelle:juris Logo

Ehemaliger Vizepräsident des BSG Ernst Krasney feiert 85. Geburtstag

 

Am 16.12.2017 vollendet der frühere Vizepräsident des BSG, Prof. Dr. Krasney, sein 85. Lebensjahr.

Ende 1997 als Vizepräsident des BSG in den Ruhestand verabschiedet, endete mit diesem Tag eine beeindruckende Berufslaufbahn. Durch Flucht und Vertreibung in der Kindheit bedingt, konnte Prof. Dr. Krasney zwar erst vergleichsweise spät, nämlich 1961, mit seiner Aufnahme in den Richterdienst des Landes Nordrhein-Westfalen in das Berufsleben starten. Doch bereits 1971 wurde er zum Richter am BSG und wenige Jahre später, im Jahr 1980, zum Vorsitzenden Richter am BSG ernannt. Die Aufgabe des Vizepräsidenten übte er ab 1988 aus.

Neben seinem beruflichen Engagement war und ist der Jubilar auch als Wissenschaftler anerkannt, was nicht nur seine Honorarprofessuren an den Universitäten Kassel und Gießen eindrucksvoll belegen. Krasney ist bis heute wissenschaftlich und literarisch tätig und verfolgt darüber hinaus mit großem Interesse und kritischem Sachverstand die Entwicklungen im Sozialrecht (und darüber hinaus). Auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des BSG ist er bis heute eng verbunden und in seiner zugewandten, lebensbejahenden und offenen Art jederzeit ein willkommener Gesprächspartner. Es würde der Persönlichkeit von Krasney aber nicht gerecht, die Würdigung aus Anlass seines Geburtstages allein auf seine berufliche und wissenschaftliche Tätigkeit zu begrenzen. Auch im Ehrenamt war und ist Krasney vielfältig tätig. Der breiten Öffentlichkeit wurde Krasney durch seine Funktion als Ombudsmann nach den Bahnunglücken in Eschede und Brühl bekannt; in seiner Wahlheimat Kassel ist er in seiner ausgleichenden Art als Mediator gefragt.

Quelle: Pressemitteilung des BSG v. 15.12.2017


Das ganze Betreuungsrecht.
Auf einen Klick.

Die Leuchtturmtitel des juris PartnerModul Betreuungsrecht

juris PartnerModul Betreuungsrecht

Speziell konzipiert für alle, die sich mit dem Betreuungs- und Vormundschaftsrecht befassen.

Jetzt hier gratis testen!

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X