Gericht/Institution:BRAK
Erscheinungsdatum:03.04.2018
Quelle:juris Logo

BRAK-Stellungnahme 9/18 zur Konsultation über Zustellung von Schriftstücken und Beweisaufnahme

 

Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) hat an der öffentlichen Konsultation der Europäischen Kommission über die Modernisierung der justiziellen Zusammenarbeit in Zivil- und Handelssachen in der EU teilgenommen.

Bezüglich der Verordnung über die Zustellung von Schriftstücken spricht sich die BRAK für obligatorische Übersetzungen und die Einführung von allgemein gültigen Formularen aus. Hinsichtlich der Verordnung über die Beweisaufnahme befürwortet die BRAK einheitliche Standards, insbesondere in Bezug auf die Wertigkeit von Beweismitteln.

Probleme bei beiden Verordnungen bereiten außerdem die Sprachbarrieren zwischen den verschiedenen EU-Mitgliedstaaten und die unterschiedlichen Ausgestaltungen des Prozessrechts.

Weitere Informationen
PDF-Dokument Stellungnahme der BRAK Nr. 9/2018 v. 03.04.2018

Quelle: Website der BRAK


Das ganze Zivil- und Zivilprozessrecht.
Auf einen Klick.

Das juris PartnerModul Zivil- und Zivilprozessrecht

juris PartnerModul Zivil- und Zivilprozessrecht

Recherchieren Sie im 14-bändigen "Wieczorek/Schütze" - inklusive relevanten Nebengesetzen und internationalem Zivilprozessrecht.

Jetzt hier gratis testen!

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X