Gericht/Institution:Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland
Erscheinungsdatum:18.06.2019
Quelle:juris Logo

Kapitalmarktunion: Versicherer können leichter in Unternehmen investieren

 

Neue Regeln sollen es den Versicherern erleichtern, langfristig in Unternehmen zu investieren, besonders in kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

Die derzeitige Höhe der Eigenkapitalanforderungen (Solvency II) mache es für die Versicherer kostspielig, KMU zu finanzieren. Das gelte besonders für langfristige Eigen- und Fremdkapitalinvestitionen. Fortan müssten Versicherer dafür weniger Kapital zurücklegen. Das dürfte Investitionen des privaten Sektors für die Realwirtschaft mobilisieren – ein zentrales Ziel der Kapitalmarktunion.

Die am 18.06.2019 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlichte delegierte Verordnung führe auch Vereinfachungen bei der Berechnung der Eigenkapitalanforderungen von Versicherungsunternehmen sowie eine Angleichung der Vorschriften für den Banken- und Versicherungssektor ein. Dies werde den regulatorischen Aufwand für die Versicherer verringern, ohne die Sicherheit des Sektors zu gefährden.

Weitere Überarbeitungen technischer Natur in der delegierten Verordnung sollen sicherstellen, dass die Regeln zweckmäßig bleiben. Eine grundlegendere Überprüfung von Solvency II sei bis Ende 2020 geplant. Die Vorbereitungsarbeiten für diese Überprüfung laufen bereits. Im Einklang mit den Zielen der Kapitalmarktunion werde eine weitere Analyse der verbleibenden Hindernisse für Investitionen in die Realwirtschaft durchgeführt.

juris-Redaktion
Quelle: EU-Aktuell v. 18.06.2019


Das ganze Außenwirtschaftsrecht.
Auf einen Klick.

Die Leuchtturmtitel des juris PartnerModul Außenwirtschaftsrecht

juris PartnerModul Außenwirtschaftsrecht

Hilft dabei, die rechtlichen Änderungen im Blick zu behalten, und bietet Lösungen zu problematischen Einzelfällen in der Praxis.

Jetzt hier gratis testen!

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X