juris Nachrichten

  • Die wichtigsten Entscheidungen
  • Gesetzesentwicklungen und -vorhaben
  • Tagesaktuelle Auswahl der juris Redaktion

Die juris Nachrichten App jetzt gratis herunterladen

Login
Gericht/Institution:Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland
Erscheinungsdatum:27.05.2020
Quelle:juris Logo

Neuer Interimsverwaltungschef für die Europäische Staatsanwaltschaft

 

Der deutsch-kroatische Kommissionsmitarbeiter Richard Sonnenschein wird neuer Verwaltungsdirektor ad interim der Europäischen Staatsanwaltschaft.

Das hat die EU-Kommission am 27.05.2020 bei ihrer wöchentlichen Sitzung entschieden. Die Europäische Staatsanwaltschaft soll ihre Arbeit Ende 2020 aufnehmen und wird als erste unabhängige und dezentrale Staatsanwaltschaft der Europäischen Union befugt sein, Straftaten gegen den EU-Haushalt wie Betrug, Korruption und schweren grenzüberschreitenden Mehrwertsteuerbetrug zu untersuchen, strafrechtlich zu verfolgen und vor Gericht zu bringen.

Richard Sonnenschein ist aktuell Hauptsicherheitsberater in der Generaldirektion für Humanressourcen und Sicherheit der Europäischen Kommission. Als erfahrener Experte im Bereich Personal, Sicherheit und Recht wird Herr Sonnenschein sein Wissen über die aktuelle interne Verwaltungs- und Haushaltsarbeit der Kommission sowie sein Verständnis für die Herausforderungen der Europäischen Staatsanwaltschaft in die neue Position einbringen können.

Von 2007 bis 2016 war Herr Sonnenschein Leiter des Referats für Schutz und Krisenmanagement der Generaldirektion für Humanressourcen und Sicherheit. Von 2003 bis 2007 arbeitete er in der Generaldirektion für Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien (CNECT) als Projektleiter und Assistent des Direktors für Ressourcen.

Seit 1996 ist er bei der Europäischen Kommission als Policy Officer für die GD INFSO tätig. Vor seiner Tätigkeit bei der Europäischen Kommission war Richard Sonnenschein u.a. als Richter in Deutschland tätig.

Quelle: EU-Aktuell v. 27.05.2020



Zur Nachrichten-Übersichtsseite