juris Nachrichten

  • Die wichtigsten Entscheidungen
  • Gesetzesentwicklungen und -vorhaben
  • Tagesaktuelle Auswahl der juris Redaktion

Die juris Nachrichten App jetzt gratis herunterladen

Login
Gericht/Institution:Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland
Erscheinungsdatum:17.12.2020
Quelle:juris Logo

Luftverkehr: Neuer Vorschlag für Zuweisung von Zeitnischen für Abflug und Landungen

 

Die EU-Kommission hat am 16.12.2020 einen Vorschlag für die Zuweisung von Zeitnischen für Abflug und Landungen (Slots) im Sommer 2021 vorgelegt.

Während die Fluggesellschaften normalerweise 80% der ihnen zugewiesenen Slots nutzen müssen, um ihr gesamtes Zeitnischenportfolio für nachfolgende Flugplanperioden zu sichern, will die EU-Kommission diese Schwelle auf 40% senken. Rat und Parlament müssen noch zustimmen.

"Mit dem heutigen Vorschlag versuchen wir, ein Gleichgewicht herzustellen zwischen der Notwendigkeit, die Fluggesellschaften, die nach wie vor unter dem erheblichen Rückgang des Flugverkehrs aufgrund der anhaltenden Pandemie leiden, zu entlasten. Und der Notwendigkeit, den Wettbewerb auf dem Markt aufrechtzuerhalten, einen effizienten Betrieb der Flughäfen zu gewährleisten und Geisterflüge zu vermeiden. Die vorgeschlagenen Regeln bieten Sicherheit für die Sommersaison 2021 und stellen sicher, dass die Kommission weitere notwendige Slot-Freistellungen nach klaren Bedingungen anpassen kann, um dieses Gleichgewicht aufrechtzuerhalten", so EU-Verkehrskommissarin Adina Vălean.

Verkehrsprognosen für die Sommersaison 2021 zeigen, dass das Verkehrsaufkommen mindestens 50% des Niveaus von 2019 betragen wird. Ein Schwellenwert von 40% wird daher ein entsprechendes Dienstleistungsniveau garantieren, während den Fluggesellschaften immer noch ein Puffer bei der Nutzung ihrer Slots eingeräumt wird. Der Vorschlag über die Zuweisung von Zeitnischen wurde dem Europäischen Parlament und dem Rat zur Genehmigung übermittelt.

Quelle: EU-Aktuell v. 16.12.2020



Zur Nachrichten-Übersichtsseite