juris Nachrichten

  • Die wichtigsten Entscheidungen
  • Gesetzesentwicklungen und -vorhaben
  • Tagesaktuelle Auswahl der juris Redaktion

Die juris Nachrichten App jetzt gratis herunterladen

Login
Gericht/Institution:Bayerischer Verwaltungsgerichtshof
Erscheinungsdatum:02.08.2021
Entscheidungsdatum:29.07.2021
Aktenzeichen:2 B 21.1414
Quelle:juris Logo

Uhrmacherhäusl in München muss aufgebaut werden

 

Die Berufung der Landeshauptstadt München hatte teilweise Erfolg.

Der BayVGH hat die Wiederaufbauverfügung im Hinblick auf Kubatur und Dachform als rechtmäßig erachtet und insoweit die Entscheidung des Verwaltungsgerichts München abgeändert. Der Grundstückseigentümer hat nach der Anordnung im Bescheid einen Bauantrag einzureichen und das Gebäude innerhalb von 2 Jahren nach Erteilung der Baugenehmigung wiederherzustellen. Die weitergehenden Anordnungen der Landeshauptstadt München zur Verwendung von noch vorhandenen Gebäudeteilen und Bausubstanzen (Giebelwand, Keller und Mauerziegel) wurde vom BayVGH als nicht rechtmäßig erachtet und der Bescheid insoweit aufgehoben.

Für die Verfahrensbeteiligten besteht die Möglichkeit, innerhalb eines Monats nach Zustellung der vollständig abgefassten Urteilsgründe eine Nichtzulassungsbeschwerde zum Bundesverwaltungsgericht zu erheben. Eine Revision wurde vom BayVGH nicht zugelassen. Die Urteilsbegründung in der Sache steht noch aus.

Quelle: Pressemitteilung des VGH München v. 30.07.2021



Zur Nachrichten-Übersichtsseite