juris Nachrichten

  • Die wichtigsten Entscheidungen
  • Gesetzesentwicklungen und -vorhaben
  • Tagesaktuelle Auswahl der juris Redaktion

Die juris Nachrichten App jetzt gratis herunterladen

Login
Gericht/Institution:BVerwG
Erscheinungsdatum:02.08.2021
Quelle:juris Logo

Richter am BVerwG Peter Wysk im Ruhestand

 

Mit Ablauf des Monats Juli 2021 wurde Herr Richter am Bundesverwaltungsgericht Prof. Dr. habil. Peter Wysk nach mehr als elfjähriger Tätigkeit am Bundesverwaltungsgericht in den Ruhestand versetzt.

Herr Prof. Dr. habil. Wysk studierte Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum, an deren juristischer Fakultät er im Juli 1987 seine berufliche Laufbahn begann. Im Mai 1992 promovierte ihn die Ruhr-Universität Bochum zum Doktor der Rechte.

Seine richterliche Laufbahn begann Herr Prof. Dr. habil. Wysk im Dezember 1987 am Verwaltungsgericht Gelsenkirchen.  Einer Abordnung an das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen schloss sich im Dezember 1995 seine Versetzung dorthin und die Beförderung zum Richter am Oberverwaltungsgericht an. Im Oktober 2009 wurde er zum Richter am Bundesverwaltungsgericht ernannt und gehörte seitdem dem 3. Revisionssenat an. Der 3. Revisionssenat ist u.a. für das Gesundheitsverwaltungsrecht, das Recht der Land- und Forstwirtschaft, das Lebensmittelrecht und das Verkehrsrecht zuständig. Bis zum Jahr 2018 war der 3. Revisionssenat außerdem für das Recht zur Bereinigung von SED-Unrecht zuständig. Schwerpunktmäßig hat Herr Prof. Dr. habil. Wysk die Rechtsprechung auf den Gebieten des Eisenbahn-und Eisenbahnkreuzungsrechts, des Rechts zur Bereinigung von SED-Unrecht, des Lastenausgleichsrechts, des allgemeinen Kriegsfolgenrechts und des Besatzungsschädenrechts, des Arzneimittelrechts und des Krankenhausplanungs-und -finanzierungsrechts maßgeblich mitgeprägt.

Der Fachöffentlichkeit ist Herr Prof. Dr. habil. Wysk durch seine rechtswissenschaftlichen Veröffentlichungen und Vorträge zum Umweltrecht, Verwaltungsverfahrensgesetz, zur Verwaltungsgerichtsordnung und zum Luftverkehrsgesetz bekannt. Im Februar 2019 wurde Herr Prof. Dr. habil. Wysk von der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin die Lehrbefähigung für die Fächer Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozessrecht zuerkannt. Im Mai 2019 wurde er zum Honorarprofessor der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin bestellt.

Darüber hinaus hat sich Herr Prof. Dr. habil. Wysk über viele Jahre für den Verein "Kunst und Justiz im Bundesverwaltungsgericht e.V.“ eingesetzt. Mit seinem Engagement u.a. für die Erweiterung des musikalischen Programms hat er einen wichtigen Beitrag zur Außenwahrnehmung des Bundesverwaltungsgerichts und dessen Einbindung in das kulturelle Leben der Stadt Leipzig geleistet.

Außerdem war Herr Prof. Dr. habil. Wysk als langjähriger Geheimschutzbeauftragter des Bundesverwaltungsgerichts tätig.

Quelle: Pressemitteilung des BVerwG Nr. 51/2021 v. 02.08.2021



Zur Nachrichten-Übersichtsseite