Prof. Dr. Reinhard Gaier, Prof. Dr. Christian Wolf, Stephan Göcken Anwaltliches Berufsrecht

C.F. Müller

Im Mittelpunkt der Neuauflage stehen die drei Novellen des anwaltlichen Berufsrechts: das neue Recht der Syndikusanwälte, die Umsetzung der Berufsanerkennungsrichtlinie sowie die Neuregelungen zur Verschwiegenheitspflicht.

Gegenüber der füheren Rechtslage verändert die Zulassung als Syndikusrechtsanwalt die Arbeit des Unternehmensjuristen jetzt qualitativ: Er übt eine anwaltliche Tätigkeit aus mit allen berufsrechtlichen Konsequenzen.

Das Gesetz zur Umsetzung der Berufsanerkennungsrichtlinie hat umfangreiche Änderungen für die Anwaltschaft mit sich gebracht. Neben der Neuregelung der anwaltlichen Berufsanerkennung als solcher sind in verschiedensten Bereichen des nationalen und europäischen anwaltlichen Berufsrechts massive Änderungen vorgenommen worden. Sie betreffen unter anderem die Kenntnisse des Berufsrechts im zeitlichen Zusammenhang mit der Zulassung zur Rechtsanwaltschaft, die Inhalte der Verzeichnisse der Rechtsanwalts- und Patentanwaltskammern, das besondere elektronische Anwaltspostfach, die anwaltlichen Fortbildungspflichten sowie die Wahlen zum Vorstand der Rechtsanwaltskammern.

Durch das Gesetz zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen wurde der Schutz von Berufsträgern anvertrauten Geheimnissen auf strafrechtlicher und berufsrechtlicher Ebene aktualisiert und an die Erfordernisse der zunehmend digitalisierten Kanzlei angepasst.


Herausgeber

Prof. Dr. Reinhard Gaier
Prof. Dr. Christian Wolf
Stephan Göcken Rechtsanwalt

Enthalten in folgenden juris Produkten:

juris DAV Zusatzmodul

Exklusiv für DAV-Mitglieder: Recherchieren Sie in über 40 Top-Titeln der jurisAllianz Partnerverlage.

Weitere Produktinformationen