Johann Weber Das Recht der Personalvertretung in Berlin

[Zusätzlich in Ländervariante "Berlin"]
Erich Schmidt Verlag

Wenn Sie das Personalvertretungsgesetz Berlin anwenden, liefert dieses Buch wertvolle Unterstützung.

Der Autor Johann Weber, der auf eine zwanzig Jahre dauernde Tätigkeit als Richter in einer Kammer für Personalvertretungssachen zurückblicken kann, stellt die wesentlichen Abläufe der personalvertretungsrechtlichen Praxis anhand des Personalvertretungsgesetzes im Zusammenhang dar.

Dabei geht er insbesondere auf die Probleme ein, die sich wiederholt in der gerichtlichen Praxis stellen. In diesem Zusammenhang wird die aktuelle Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, des Bundesarbeitsgerichts, einzelner Oberverwaltungsgerichte und des Verwaltungsgerichts Berlin jeweils ausführlich zitiert.

Den Schwerpunkt des Buches bilden die Beteiligungsrechte. Sie werden auch im Einzelnen kommentiert. Die beamtenrechtlichen Begriffe des Personalvertretungsgesetzes werden in den Gesamtzusammenhang des Beamtenrechts gestellt, die wesentlichen Besonderheiten des personalvertretungsrechtlichen gerichtlichen Beschlussverfahrens erläutert.

Das Personalvertretungsgesetz Berlin, die dazu erlassene Wahlordnung sowie die einschlägigen Vorschriften des Bundespersonalvertretungsgesetzes sind in aktueller Fassung angehängt.


Herausgeber

Johann Weber Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Berlin a. D.

Enthalten in folgenden juris Produkten:

juris PartnerModul Personalvertretungsrecht

Das Recht der Personalvertretung und Details etwa zur dienstlichen Beurteilung oder den Versorgungsformen für Bund und Länder.

Weitere Produktinformationen