juris PraxisKommentar SGB IX - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen

Der juris PraxisKommentar SGB IX bietet eine umfassende und stets aktuelle Erläuterung der Vorschriften des Rehabilitationsrechts, des neuen Teilhaberechts und des Schwerbehindertenrechts.

Herausgeber:
  • Prof. Dr. Rainer Schlegel (Präsident des Bundessozialgerichts, Kassel),
  • Prof. Dr. Thomas Voelzke (Vizepräsident des Bundessozialgerichts a.D., Kassel)
Bandherausgeber:
  • Dr. Jochen Kreitner (Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht, Köln),
  • Prof. Dr. Ernst-Wilhelm Luthe (Direktor des Instituts für angewandte Rechts- und Sozialforschung, Ostfalia) (Hochschule für angewandte Wissenschaften, Braunschweig/Wolfenbüttel; Universität Oldenburg)
Autoren:
  • Prof. Dr. Angela Busse (Hochschulprofessorin, Frankfurt University of Applied Sciences, Frankfurt a. M.),
  • Bernd Esser (Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Köln),
  • Dr. Nicolai Fabricius (Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht, Köln),
  • Dr. Anne Babette Goebel (Richterin am Arbeitsgericht, stellvertretende Direktorin, Aachen),
  • Dr. Thomas Griese (Staatssekretär, Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz, Mainz) (Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht a.D., Köln),
  • Dr. Tilman Isenhardt (Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Köln),
  • Dr. Jochen Kreitner (Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht, Köln),
  • Prof. Dr. Steffen Luik (Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht, Kassel),
  • Prof. Dr. Ernst-Wilhelm Luthe (Direktor des Instituts für angewandte Rechts- und Sozialforschung, Ostfalia) (Hochschule für angewandte Wissenschaften, Braunschweig/Wolfenbüttel; Universität Oldenburg),
  • Prof. Dr. Gabriele Nellissen (Hochschulprofessorin, Universität Vechta),
  • Dr. Daniel O'Sullivan (Richter am Landessozialgericht, Stuttgart),
  • Prof. Dr. Ingo Palsherm (Hochschulprofessor, Technische Hochschule Nürnberg - Georg Simon Ohm, Fakultät Sozialwissenschaften, Nürnberg),
  • Thomas Reyels (Richter am Sozialgericht, Düsseldorf),
  • Prof. Dr. Volker Schlette (Richter am Verwaltungsgericht, Berlin; apl. Professor an der Georg-August-Universität, Göttingen),
  • Dr. Sonja Schramm (Richterin am Arbeitsgericht, Bonn),
  • Joachim Simon (Richter am Landessozialgericht, Saarbrücken),
  • Dr. Peter Ulrich (Richter am Landessozialgericht, Halle / Saale),
  • Stefanie Vogl (Richterin am Landessozialgericht) (z.Zt. Hessisches Ministerium der Justiz, Wiesbaden),
  • Lutz Wehrhahn (Vorsitzender Richter am Landessozialgericht, Erfurt)

Die 3. Auflage kommentiert das SGB IX nach seiner strukturellen und inhaltlichen Neufassung durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) zum 01.01.2018. Diese Reform stellt die umfassendste Änderung des SGB IX seit dessen Einführung im Jahr 2001 dar.

Inklusion, Gleichbehandlung und Selbständigkeit; der Schutz und der Anspruch von Menschen mit Behinderung oder von Behinderung bedrohter Menschen auf Teilhabe am gemeinschaftlichen und beruflichen Leben: die Begriffe zeigen die Themenvielfalt des SGB IX auf, das sozialrechtliche und arbeitsrechtliche Themen weit über ein reines Leistungsgesetz hinaus miteinander verbindet.

Im Mittelpunkt der kommentierten Neufassung stehen unter anderem:

  • Neuregelungen zur Teilhabe am Arbeitsleben; Einführung einer Teilhabeberatung
  • Erweiterter Behinderungsbegriff
  • Verbesserung der Zusammenarbeit der Reha-Träger
  • Erweiterter Leistungskatalog und
  • Kündigungen schwerbehinderter Menschen und Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung
  • Überführung des Rechts der Eingliederungshilfe aus dem SGB XII in das SGB IX zum 01.01.2020

sowie die bekannten Kernthemen

  • Rehabilitation
  • Stärkung der Prävention und verbesserte Eingliederung
  • Gleichbehandlung und Diskriminierungsschutz
  • Auswirkungen der UN-Behindertenrechtskonvention

Kommentierter Gesetzesstand:

  • Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen (BTHG) vom 23.12.2016 (BGBl I 2016, 3234). Die zum 01.01.2020 durch das Bundesteilhabegesetz erfolgten Änderungen sind bereits berücksichtigt: Die Vorschriften des Rechts der Eingliederungshilfe werden nun im juris PraxisKommentar SGB IX (§§ 90 – 122 SGB IX) kommentiert.
  • Gesetz zur Änderung des Bundesversorgungsgesetzes und anderer Vorschriften (BVGuaÄndG 2017) vom 17.07.2017 (BGBl I 2017, 2541)
  • Gesetz zur Durchführung von Verordnungen der Europäischen Union zur Bereitstellung von Produkten auf dem Markt und zur Änderung des Neunten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuch (EGVenDG/SGB92018u12ÄndG) vom 18.04.2019 (BGBl I 2019, 473).

Die Autorinnen und Autoren sind erfahrene Praktiker, die sich als Richterinnen und Richter in der Sozial- und Arbeitsgerichtsbarkeit, als Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte und als Hochschullehrer in der praxisorientierten Wissenschaft mit den Kernfragen des Rechtsgebiets beschäftigen.

Der ständig aktualisierte Online-Kommentar und auch das E-Book erlauben den Zugriff auf zahlreiche weiterführenden Informationen und den Abruf zitierter Urteile, Normen und Literaturnachweise im Volltext. So behalten Sie die Entwicklungen in Rechtsprechung, Gesetzgebung und Literatur stets im Blick.

Produkte, in denen das Werk enthalten ist

juris PraxisKommentar SGB - Gesamtausgabe

Stets aktuelle Kommentierung des gesamten Sozialgesetzbuches inklusive Reformvorhaben.

juris Sozialrecht Premium

Viel zitierte Basisliteratur kombiniert u.a. mit Großkommentaren (HAUCK/NOFTZ, Schlegel/Voelzke) - laufend aktualisiert.

Ihre Vorteile mit juris

Intelligent

Alle Rechtsinformationen sind untereinander vernetzt, damit Sie noch mehr aus Ihrer Recherche herausholen.

Effizient

Dank zuverlässiger Recherche-Ergebnisse sparen Sie viel Zeit und Aufwand.

Vollständig

Greifen Sie auf ein breites Angebot an Fachliteratur aus der jurisAllianz sowie Primärquellen wie Gesetze und Rechtsprechung zu.

Interaktiv

Mit den cleveren Features des juris Portals stellen Sie den Wissenstransfer im Team sicher.

Anwendungsorientiert

Durch die langjährige Zusammenarbeit mit unseren Kunden können Sie sich auf unsere Erfahrung in der Rechtspraxis verlassen.

Zukunftsfähig

Profitieren Sie dank unseres datenbasierten Ansatzes von Lösungen, die kontinuierlich weiterentwickelt werden.