Umsatzsteuerrecht für den Nonprofitsektor MwStSystRL, deutsches und österreichisches UStG

Das Handbuch bietet eine umfassende Bestandsaufnahme und Analyse des für Organisationen im Nonprofitsektor geltenden Mehrwertsteuerrechts und schafft Rechtssicherheit bei der Anwendung in der Praxis.

Herausgeber:
  • Birgit Weitemeyer (Bucerius Law School - Hochschule für Rechtswissenschaften, Hamburg),
  • Prof. Dr. Stephan Schauhoff,
  • Univ.-Prof. Dr. Markus Achatz

Karitative Einrichtungen und Institutionen sind ein Beratungsgebiet mit großem Wachstumspotential und wirtschaftlichem Potenzial. Das Handbuch berücksichtigt das deutsche und österreichische Umsatzsteuergesetz sowie die nationale und europäische Rechtsprechung.

Fokus: Bestandsaufnahme und Analyse

Gefördert von der Robert Bosch Stiftung, ist die Grundlage des Projekts und derSchwerpunkt des Werkes eine gründliche Bestandsaufnahme der derzeit für gemeinnützige Organisationen und für umsatzsteuerbefreite Akteure des Dritten Sektors geltenden Umsatzsteuerregelungen unter Berücksichtigung der nationalen und europäischen Rechtsprechung.

Entsprechend dem Geltungsvorrang des Europäischen Rechts wird die MwStSystRL an den Beginn der Erörterungen gestellt und die jeweiligen innerstaatlichen Umsetzungen im Anschluss dargestellt.

Deutsches und österreichisches Umsatzsteuerrecht im Vergleich

Aufgrund ihrer strukturellen Ähnlichkeiten werden das deutsche und das österreichische Umsatzsteuerrecht gleichmäßig berücksichtigt und parallel untersucht. Soweit der in dieser Weise erfolgte Abgleich des nationalen und des europäischen Richtlinienrechts ergeben hat, dass die Vorgaben voneinander abweichen, weil der nationale Gesetzgeber die Richtlinie nicht korrekt umgesetzt hat oder weil ein Umsetzungsspielraum besteht, wird eine passgenaue und für die Organisationen des Dritten Sektors sinnvolle Umsetzung der europäischen Vorgaben in das nationale Recht vorgeschlagen.

Rezensionen

"Das Buch gliedert sich in sieben Teile, erschafft damit zwar noch nicht die gesamte Umsatzsteuerwelt, erklärt sie aber bestens. Jeder Teil enthält instruktive Darstellungen der komplexen Materie, und zwar von der Ausgangslage (Kap. 2) bis zur virtuosen Engführung in den Ergebnissen (Kap. 29 von Weitemeyer/Schauhoff/Achatz). Nach dem Forschungsziel (Teil 1) folgen die weiteren Teile den für die Gemeinnützigen wichtigen Themen. So enthält das Werk eine Weitumspannende Darstellung des Rechts der Steuerbefreiungen (4. Teil), in der die Autoren sehr kompetent die für den dritten Sektor maßgeblichen Vorschriften erläutern. […]

Auch die umsatzsteuerrechtlichen Kernthemen und Dauerbrenner werden in diesem Werk mit nachdrücklichem Bezug auf den dritten Sektor behandelt. Es beginnt mit einer ebenso konzisen wie grundlegenden Einführung in die Systematik von Hüttemann (Kap. 3). Englisch (Kap. 4) legt das stets bedeutender werdende Beihilferecht instruktiv dar. […] Es ist eine große Fülle von Material, welches das Werk Gekonnt verarbeitet und die Vorzüge einer systematischen Darstellung mit denen eines ins Einzelne gehenden Handbuchs auf gelungene Weise verbindet. Man findet so Beiträge über Vertrauensschutz (Maciejewski/Theilen, Kap. 5), über Mitgliedsbeiträge (Heber, Kap. 8), für den Rechtsanwender fast alles über Zuschüsse (von Holt, Kap. 8), über den Grundtatbestand (Ehrke-Rabel, Kap. 6).

Das Kapitel über den Vorsteuerabzug (Weitemeyer Kap. 27) ist sicherlich ein Höhepunkt umsatzsteuerrechtlicher Durchdringung der Materie. […] Also ein Meisterwerk, das jeder zur Hand nehmen sollte, der sich mit Gemeinnützigkeit beschäftigt – gleichviel, ob als anwendender Steuerberater, Rechtsanwalt oder als Wissenschaftler – das aber auch diejenigen mit Gewinn lesen, deren Arbeitsgebiet die Umsatzsteuer ist. Ich habe große Teile mit Gewinn gelesen und werde es weiter tun. Das Buch vermittelt die Erkenntnis, dass auch jenseits der unional vorgegebenen Kommerzialisierung der Lebensverhältnisse im Sinne einer wirtschaftlichen Realität etwas anderes mit nicht geringerer Bedeutung nicht aus dem Blick geraten darf: die gesellschaftliche Realität." (Vors.RiBFH Prof. Dr. Bernd Heuermann, DStR 10/2020)

Jetzt Produkt wählen und juris 30 Tage kostenfrei testen

Der Titel ist in folgenden Produkten enthalten:

juris Vereins- und Stiftungsrecht Praxis

Alles, was Sie für Ihre Aufgaben in der Vereinsverwaltung oder der Stiftungsaufsicht brauchen.

Ihre Vorteile mit juris

Intelligent

Alle Rechtsinformationen sind untereinander vernetzt, damit Sie noch mehr aus Ihrer Recherche herausholen.

Effizient

Dank zuverlässiger Recherche-Ergebnisse sparen Sie viel Zeit und Aufwand.

Vollständig

Greifen Sie auf ein breites Angebot an Fachliteratur aus der jurisAllianz sowie Primärquellen wie Gesetze und Rechtsprechung zu.

Interaktiv

Mit den cleveren Features des juris Portals stellen Sie den Wissenstransfer im Team sicher.

Anwendungsorientiert

Durch die langjährige Zusammenarbeit mit unseren Kunden können Sie sich auf unsere Erfahrung in der Rechtspraxis verlassen.

Zukunftsfähig

Profitieren Sie dank unseres datenbasierten Ansatzes von Lösungen, die kontinuierlich weiterentwickelt werden.