Gericht/Institution:EuGH
Erscheinungsdatum:08.10.2019
Quelle:juris Logo

Neue Richter am EuGH Niilo Jääskinen und Nils Wahl

 

Herr Niilo Jääskinen und Herr Nils Wahl sind zu Richtern am EuGH ernannt worden.

Mit Beschluss vom 30.01.2019 ist Herr Jääskinen für die Zeit vom 07.10.2019 bis 06.10.2021 zum Richter am EuGH ernannt worden. Er ersetzt Herrn Allan Rosas.

Mit Beschluss vom 10.07.2019 ist Herr Wahl für die Zeit vom 07.10.2019 bis 06.10.2024 zum Richter am EuGH ernannt worden. Er ersetzt Herrn Carl Gustav Fernlund.

Aus Anlass des Endes der Amtszeit und der Verabschiedung von Herrn Allan Rosas und Herrn Carl Gustav Fernlund sowie der Eidesleistung und des Amtsantritts von Herrn Niilo Jääskinen und Herrn Nils Wahl hat am 07.10.2019 eine feierliche Sitzung des EuGH stattgefunden.

Lebensläufe der neuen Mitglieder

Niilo Jääskinen

Geboren 1958; Lizenziat der Rechtswissenschaften (1980), Magister der Rechtswissenschaften (1982), Promotion (2008) an der Universität Helsinki, Finnland; Lehrbeauftragter an der Universität Helsinki (1980-1986); Referent und Richter auf Zeit am erstinstanzlichen Gericht Rovaniemi, Finnland (1983-1984); Rechtsberater (1987-1989) und anschließend Leiter der Abteilung für Europarecht (1990-1995) im finnischen Justizministerium; Rechtsberater im Ministerium für auswärtige Angelegenheiten (1989-1990); Berater und Sekretär für europäische Angelegenheiten im Großen Ausschuss des finnischen Parlaments (1995-2000); Richter auf Zeit (Juli 2000 bis Dezember 2002) und anschließend Richter (Januar 2003 bis September 2009) am Obersten Verwaltungsgericht, Finnland; Verantwortlicher für Rechts- und institutionelle Fragen während der Verhandlungen über den Beitritt der Republik Finnland zur Europäischen Union; Generalanwalt am EuGH vom 07.10.2009 bis 07.10.2015; Richter am Obersten Verwaltungsgericht (2015-2019); Vizepräsident des Obersten Verwaltungsgerichts (2018-2019); Richter am EuGH seit dem 07.10.2019.

Nils Wahl

Geboren 1961; Doktor der Rechte, Universität Stockholm, Schweden (1995); beigeordneter Professor und Inhaber des Jean-Monnet-Lehrstuhls für Europarecht (1995); Professor für Europarecht, Universität Stockholm (2001); Verwaltungsdirektor einer Bildungsstiftung (1993-2004); Präsident des Nätverk för europarättslig forskning (Netzwerk für europarechtliche Forschung) (2001-2006); Mitglied des Råd för konkurrensfrågor (Rat für Wettbewerbsfragen, Schweden) (2001-2006); Richter am EuG (2006-2012); Generalanwalt am EuGH vom 28.11.2012 bis 06.02.2019; Richter am EuGH seit dem 07.10.2019.

juris-Redaktion
Quelle: Pressemitteilung des EuGH Nr. 130/2019 v. 07.10.2019


Das ganze Außenwirtschaftsrecht.
Auf einen Klick.

Die Leuchtturmtitel des juris PartnerModul Außenwirtschaftsrecht

juris PartnerModul Außenwirtschaftsrecht

Hilft dabei, die rechtlichen Änderungen im Blick zu behalten, und bietet Lösungen zu problematischen Einzelfällen in der Praxis.

Jetzt hier gratis testen!

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X