X

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Wenn Sie dieses Banner anklicken oder schließen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Gericht/Institution:BVerwG
Erscheinungsdatum:02.03.2018
Entscheidungsdatum:30.01.2018
Aktenzeichen:4 CN 1.18
Quelle:juris Logo

Keine Entscheidung des EuGH über Planerhaltungsvorschriften bei UVP-pflichtigen Bebauungsplänen

 

Das BVerwG hat den EuGH in einer Normenkontrollsache um Klärung gebeten, ob bestimmte nationale Vorschriften über die Planerhaltung von Bebauungsplänen den Anforderungen des Unionsrechts genügen.

Der Antragsteller hat seinen Normenkontrollantrag vor einer Entscheidung des EuGH zurückgenommen; die übrigen Beteiligten haben der Rücknahme zugestimmt.

Das BVerwG hat den EuGH von der Rücknahme in Kenntnis gesetzt und das Verfahren eingestellt. Daher wird der EuGH über das Vorabentscheidungsersuchen nicht mehr entscheiden.

Vorinstanzen
OVG Lüneburg, Urt. v. 30.07.2015 - 12 KN 265/13
BVerwG, Beschl. v. 14.03.2017 - 4 CN 3.16

Quelle: Pressemitteilung des BVerwG Nr. 10/2018 v. 02.03.2018


Das ganze Umweltrecht.
Auf einen Klick.

Das juris PartnerModul Umweltrecht

juris PartnerModul Umweltrecht

partnered by De Gruyter | Erich Schmidt Verlag | jehle | rehm | Verlag Dr. Otto Schmidt

Jetzt hier gratis testen!