Gericht/Institution:EuGH
Erscheinungsdatum:20.03.2019
Quelle:juris Logo

Amtsantritt neuer Mitglieder des EuGH und des EuG

 

Die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten haben Andreas Kumin zum Richter am EuGH sowie Ramona Frendo zur Richterin am EuG ernannt.

Andreas Kumin ist mit Beschluss vom 06.03.2019 für Maria Berger, deren Amtszeit endet, für die Zeit vom 12.03.2019 bis 06.10.2024 ernannt worden. Ramona Frendo ist mit Beschluss vom 06.03.2019 für die verbleibende Amtszeit von Peter George Xuereb, nämlich vom 12.03.2019 bis 31.08.2019 ernannt worden. Peter George Xuereb ist zum Richter am EuGH ernannt worden.

Andreas Kumin
Geboren 1965; Magister und Doktor der Rechte der Universität Graz, Österreich (1990); Abschluss in Übersetzungswissenschaften an der Universität Graz (1988); Abschluss in Verwaltungswissenschaften an der École nationale d’administration, Frankreich (1992); Beamter im Völkerrechtsbüro und in der wirtschafts- und integrationspolitischen Sektion im Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten, Österreich (1990–1994); Botschaftsrat an der österreichischen Vertretung bei den Vereinten Nationen und Spezialorganisationen in Genf, Schweiz (1994–2000); Leiter des Referats "Rechtsfragen der ersten Säule der Europäischen Union" im Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten (2000–2005); Professor am Institut für Europarecht der Universität Graz (seit Oktober 2014); Leiter der Abteilung für Europarecht im Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, Österreich (2005–2019); Lehrbeauftragter am Institut für Europa- und Völkerrecht der Universität Innsbruck, Österreich (seit 2007); Lehrbeauftragter an der Diplomatischen Akademie Wien, Österreich (seit 2012); Verfasser zahlreicher Veröffentlichungen; Richter am EuGH seit dem 20.03.2019.

Ramona Frendo
Geboren 1971; Master und Doktor der Rechte, Universität Malta (1995); Master in Kriminologie, Universität Cambridge (1996); Postgraduiertenstudium des Europäischen Rechts, King’s College London (2018); Rechtsanwältin in Malta (1996–2019); juristische Sachverständige bei den Gerichten La Valettas, Malta (1997–2019); Mitglied der nationalen Schiedsstelle, Malta (2006–2019); juristische Sachverständige, Verband der maltesischen Versicherungen (2006–2019); Mitglied der Kommission für Beschäftigung, Malta (2009–2019); Rechtsberaterin, Ministerium für soziale Sicherheit (1997–1998); Mitglied der nationalen Kommission für Familien (2012–2013); Mitglied der Kommission für die umfassende Reform der Justiz (2013); Mitglied der Kommission für die Reform des Rechts (2014–2016); Vorsitzende der Arbeitsgruppe "Visa" während des maltesischen Vorsitzes des Rates der Europäischen Union (2016–2017); Richterin am EuG seit dem 20.03.2019.

juris-Redaktion
Quelle: Pressemitteilung des EuGH Nr. 36/2019 v. 20.03.2019


Das ganze internationale Privatrecht.
Auf einen Klick.

Die Leuchtturmtitel des juris PartnerModul Internationales Privatrecht

juris PartnerModul Internationales Privatrecht

Bewegen Sie sich sicher durch das schwierige, unübersichtliche und dynamische Rechtsgebiet.

Jetzt hier gratis testen!

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X